top of page

Agnolotti mit Mandel-Ricotta-Füllung

Aktualisiert: 6. Juni 2023


Jetzt sagt mal ehrlich: Was gibt's Schöneres als gefüllte Pasta mit fluffig-würziger Füllung und einer schmelzigen Sauce dazu? Heute hab ich genau das für euch – Agnolotti mit Mandel-Ricotta!


Vor allem an grauen März-Tagen, an denen man schon einen Vorgeschmack auf den warmen Frühling bekommen hat und es dann doch wieder kalt und nass geworden ist – da gibt es für mich nichts besseres als eine gute, wohlige Pasta!


Collage von Agnolotti mit Mandelfüllung, zubereitet von Sebastian Copien

Diese wundervollen Agnolotti sind gefüllt mit einem leichten, sauren Mandelricotta mit rauchiger Note. Ein guter Sojajoghurt, am besten mit Lebenden Joghurtkulturen, sorgt dafür, dass die Füllung, wenn


man sie über Nacht ziehen lässt, ganz wundervoll reift. Schmeckt allerdings auch, wenn man es direkt mischt und verwendet.


Die Agnolotti stammen aus der traditionellen piemontesischen Küche und gelten dort als absolute Spezialität. Das Piemont ist eine Region im Nord-Westen von Italien – und trägt seinen Namen, weil die Region sich am Rande der Alpen befindet. Ad pedem montium oder zu deutsch: am Fuß des Berges!


Fotocollage von Sebastian Copien beim Zubereiten von eigenen Nudeln, Agnolotti aus eigenem Teig selbst gemacht

Der Ursprung des Namens ist nicht ganz gewiss. Wahrscheinlich leitet er sich vom Begriff "Anulòt" ab. So wird nämlich im Piemont-Dialekt genau das Werkzeug genannt, das zur Herstellung der tollen Form der Agnolotti verwendet wird! Falls ihr kein eigenes Teigrad zur Verfügung habt, könnt ihr hier auch, ganz pragmatisch, mit Pizzaschneider und Gabel arbeiten. Flüssiger arbeitet es sich aber natürlich mit den dafür gemachten Nudelschneidern!


schwarz weiße Illustration von Mandeln

Was ich an diesem Rezept besonders gut finde, ist, dass wir hier dezidiert mit dem Mandeltrester arbeiten – also dem, was bei der eigenständigen Mandelmilchproduktion meistens eher als Überschuss übrig bleibt! (Im Englischen sagt man übrigens oft “pulp” dazu, vielleicht ist euch das auch schon mal über den Weg gelaufen.)



Anders herum bedeutet es also auch: ganz im Sinne von Zero Waste ist dieses Rezept wieder ein “2 in 1”! Wenn ihr Lust auf ein Müsli mit selbstgemachter Mandelmilch habt, oder auf einen Ice-Barraquito, zum Beispiel als Aperitif oder auch als Dessert direkt zu den Agnolotti dazu, dann seid ihr nachdem ihr mit meinem Mandelricotta-Rezept schon halb am Ziel!


ZUTATEN

Selbstgemacht Agnolotti angerichtet auf einem schwarzen Teller mit Tomaten und Kräutern
Für die Nudel

160g Hartweizengrieß

40g Mehl 550er

90 ml Wasser

90 ml Karottensaft

2 EL Olivenöl

Salz


Für die Füllung

200g blanchierte Mandeln

500ml Wasser

2 EL gute Hefeflocken

5 El Olivenöl

4 EL Sojajoghurt (z.B. von Sojade)

Zitronenabrieb

¼ TL geräuchertes Paprikapulver


Für die Sauce

2 EL Vegane Butter (z.B. von Naturli)

2 EL Olivenöl

10 Kirschtomaten

2 cm Stangensellerie

1 Zehe Knoblauch

Basilikum

Salz und Pfeffer


  1. Zuerst die trockenen Zutaten für die Nudeln mischen.

  2. Das Wasser, den Karottensaft und das Öl hinzugeben, 10 Minuten gut verkneten und mindestens 2 Stunden luftdicht verschlossen in den Kühlschrank stellen. Danach nochmal gut durchkneten und anschließend weiterverarbeiten.

  3. Für die Füllung, die Mandeln mit dem Wasser mixen und anschließend durch ein Nussmilchtuch pressen. Die Milch für ein nächstes Rezept oder für dein Müsli zur Seite stellen.

  4. Den Mandeltrester mit Öl, Joghurt, Hefeflocken, Zitronenabrieb und geräuchertem Paprikapulver mischen und für mindestens eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen.

  5. Die Nudeln füllen. Im Video bei Instagram könnt ihr euch genauer ansehen, wie ich das gerne mache!

  6. Kirschtomaten, Sellerie und Knoblauch in Olivenöl und Butter anschwitzen. Basilikum hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Nudeln kochen und hinzugeben. Und genießen!


Fotocollage von Sebastian Copien beim Kochen von Agnolotti mit Mandelricotta, Gemüse schwenken und Gericht verkosten

 

Weitere leckere Pasta-Gerichte findet ihr auf meinem Youtube-Account!


Spaghetti Puttanesca:


Avocado-Limetten-Pasta und Spaghetti „Cacio e Pepe“:




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zen Tomatensuppe

Comments


bottom of page